agenda4 - nachhaltige Stadt-, Immobilien- und Gebäudeentwicklung .

aurelis award - ein agenda4 Wettbewerb

Zahlreiche namhafte Vertreter aus Stadtentwicklung,
Immobilienwirtschaft, Politik und Wissenschaft feierten am 27. Januar 2006 gemeinsam mit den Studierenden die Preisverleihung des
aurelis award – ein agenda4-Wettbewerb in Berlin. Am Wettbewerb hatten 44 interdisziplinär zusammengesetzte Studententeams teilgenommen, die Machbarkeitsstudien zur nachhaltigen Stadtentwicklung erarbeiteten. Dabei wurden die Arbeiten zu vier ausgewählten Flächen in Hamburg, Nürnberg, Duisburg und Darmstadt erstellt. Die Jury hob die hohe Qualität der eingereichten Arbeiten hervor und lobte insgesamt sieben Preise aus. Den ersten Preis gewann ein Team aus zwei Architektinnen und einem Wirtschaftsingenieur der TU Darmstadt mit ihrem Konzept „WohnenPlus“ für die Kuhnwaldtfläche in Darmstadt.
Die feierliche Preisverleihung im Rahmen des aurelis awards – Ein agenda4
Wettbewerb fand in der architektonisch interessanten Peter-Behrens-Halle statt.
Dieter Ullsperger (Geschäftsführer aurelis Real Estate GmbH & Co. KG) und
Bernd Heuer (Vorstandsvorsitzender agenda4 e-Community) führten die rund 270 geladenen Gäste, bestehend aus agenda4-Mitgliedern, Vertretern von Hochschulen und Wirtschaftsunternehmen, Studierenden sowie Persönlichkeiten aus Politik und Verwaltung durch das Veranstaltungsprogramm. Zu den Gästen gehörten auch Berlins Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer, sowie der Präsident der Technischen Universität Berlin, Professor Dr. Kurt Kutzler.

Inwiefern Wettbewerbe Impulse für nachhaltige urbane Stadtentwicklung geben und somit die Zukunftsfähigkeit von Städten oder Regionen stärken können, wurde in Vorträgen von Sigurd Trommer, Stadtbaurat Bonn und Vorsitzender des Fachausschusses Städtebau und Verkehr im Deutschen Städtetag, und Dr.  Hassemer, Senator a.D. für Stadtentwicklung in Berlin, geschildert.
Einen weiteren Höhepunkt des Abends bildete die Verleihung des awards . Sieben Teams wurden ausgezeichnet. Professor Dr. Rudolf Schäfer (TU Berlin) als Vorsitzender der Jury unterstrich den hohen Anspruch und die Einzigartigkeit des Wettbewerbs – vor allem durch die konsequente Umsetzung von Interdisziplinarität. So waren die Teams aufgefordert, die Bereiche Ökonomie, Ökologie, Architektur, Stadtplanung, Soziologie und Recht zu berücksichtigen. Entsprechend zusammengesetzt war die Jury, welche die Wettbewerbsbeiträge u.a. aus der Sicht der Nutzer, der Kommunen, des Grundstückseigentümers und der Finanzierer bewertet hatte. Dieter Ullsperger, Geschäftsführer aurelis, zeigte sich begeistert von dem überwältigenden Interesse und dem Engagement der Studierenden: „Es ist überwältigend, mit welcher Begeisterung hier Ideen auf hohem Niveau entwickelt worden sind."

zu den Gewinnern des aurelis award - ein agenda4 Wettbewerb

Laudatio 1. Platz Frau Dr.-Ing. Wiese-von Ofen

Grußwort_Prof.Schäfer

Pressemitteilung_aurelis award

Programm_aurelis award



Zum Seitenanfang . Seite Drucken . Aktualisierung: 27.06.2007 .

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird nicht übernommen. Näheres zur Nutzung und Haftung für diese Website entnehmen Sie bitte unseren Nutzungsbedingungen . Sämtliche Inhalte dieser Website unterliegen dem Uhrheberrecht der agenda4-eCommunity e.V. Weitere Angaben zum Verein agenda4-eCommunity entnehmen Sie bitte dem Impressum . Alle Rechte vorbehalten. Website powered by agentur makz , Berlin



agend4 Wettbewerb

Die Jury:

Prof. Dr. Jens-Uwe Fischer
DB AG

Thomas Graf
aurelis Real Estate GmbH & Co. KG

Bernd Heuer
agenda4

Dr. Andreas Kipar
Duisburg/ Mailand

Prof. Dr. Rudolf Schäfer
TU Berlin

Prof. Dr. Karl-Werner Schulte
ebs Immobilienakademie

Prof. Dr. Werner Sewing
UdK Berlin

Prof. Albert Speer
ASP Frankfurt

Dieter Ullsperger
aurelis Real Estate GmbH & Co. KG

Dr. - Ing. Irene Wiese-von Ofen
Deutscher Verband für Wohnungs-
wesen, Städtebau und Raumordung e.V.

Michael Zimmermann
KSP Köln


Initiative agenda4

bringt öffentliche Verwaltung,
Wirtschaft, Wissenschaft und
Forschung zusammen